Aktuelles

Einladung zur traditionellen Weihnachtsausstellung

24. & 25.11.2018

 

Einladung öffnen

Chrysanthemen aus eigenen Produktion

Seit Juli wachsen die Chrysanthemen in unseren Glashäusern heran und zeigen ab Mitte Oktober ihre kräftigen Farben.
Mit mühevoller Handarbeit werden sie gehegt und gepflegt, sodass wir eine top Gärtner-Qualität garantieren können.
Schnittchrysanthemen, Topfchrysanthemen oder Kugelchrysanthemen in den verschiedensten Farben stehen bereit.
Für Vorbestellungen von Schnitt- oder Topfchrysanthemen kontaktieren Sie uns telefonisch oder per Mail.

 

Zu den Fotos

Die sieben Symbolpflanzen für die Grabgestaltung.

Mit Blumen und Pflanzen geschmückte Gräber, Lichter und Kerzen, die festliche Atmosphäre verbreiten: Zu Allerheiligen und Allerseelen werden florale Zeichen tiefster Verbundenheit mit den Verstorbenen gesetzt. Viele Pflanzen haben dabei eine eigene Symbolik:

 

  1. Ewiges Leben: Chrysantheme - Wohl keine andere Pflanze ist mehr mit dem Grabschmuck verbunden, als diese. Einige Chrysanthemen sind winterhart. Schutz mit Reisig.
  2. Bescheidenheit: Stiefmütterchen – Bescheidenheit, Dreifaltigkeit. Robuster und blühfreudiger geht es nicht. Waren früher immer die großen Blüten gefragt, so sind nun die kleinen Blüten der Hornveilchen-Sorten gefragt.
  3. Heim und Familie: Eriken - Eine der dankbarsten Pflanzen für die Gestaltung auf dem Friedhof. Sie zeigen monatelang Blütenfarbe – vor allem die sogenannten "Gardengirls". Für Dauerbepflanzung unbedingt kalkfreie Erde verwenden.
  4. Unsterblichkeit: Eibe - Kein anderes Nadelgehölz findet man öfter am Friedhof. Und das seit alters her, galt er doch als Totenbaum.
  5. Freundschaft und Ehe: Zwerg-Kiefer - Gerade im ländlichen, alpinen Raum findet man die Zwergkiefern (oftmals Latschen) auf den Gräbern. Das Nadelgehölz zeichnet seine Robustheit aus.
  6. Treue und Ruhm: Efeu – Die vielen Sorten die es gibt, machen ihn zur neuen Trendpflanze. Dazu die Robustheit und die immergrüne Zierde. Als Bodendecker auf dem Grab ideal.
  7. Starker Glaube: Stechpalme – Der Ilex ist immer schon eine christliche Symbolpflanze gewesen. Die stacheligen Blätter sollen die Dornenkrone Christi symbolisieren.

Kübelpflanzen richtig überwintern

Der Winter naht! Jetzt wird es Zeit für die Kübelpflanzen von Balkon und Terrasse einen geeigneten Platz zur Überwinterung zu suchen, denn bald schon werden die Nächte empfindlich kalt.

10 Tipps, wie Sie Ihre Kübelpflanzen erfolgreich über den Winter bringen:

 

• Temperaturen unter 5°C sind für empfindliche Kübelpflanzen wie Zitrone oder Enzianbaum gefährlich. Diese daher rechtzeitig einräumen oder mit Vlies abdecken.

• Ein leichter Rückschnitt vor dem Einräumen ins Winterquartier spart Platz und tut der Pflanze gut.

• Vor dem Einräumen den Wurzelballen trocken halten - Wasser = Gewicht!

• Schädlinge noch vor der Überwinterung bekämpfen.

• Gleichmäßig kühlen (ca. 5 bis 10°C) aber hellen Standort wählen.

• An milden Wintertagen für Frischluft sorgen - Fenster und Türen öffnen.

• Vor Staunässe schützen - je kühler umso weniger Wasser braucht die Pflanze.

• Kübelpflanzen im Winter nicht düngen.

• Regelmäßige Kontrolle auf Krankheiten und Schädlinge und notfalls bekämpfen.

• Ab März langsam mit der Bewässerung und Düngung beginnen und bei Bedarf Pflanzen umtopfen.

Sollte für große Kübelpflanzen kein Platz mehr zum Überwintern vorhanden sein, so kontaktieren Sie uns!

Wir bieten ein spezielles Überwinterungs-Service an.

Wintamine - Die Wintergemüseernte im eigenen Garten, Hochbeet und unbeheiztem Glashaus!

Frische Vitamine ernten in der kalten Jahreszeit!

Frisches Gemüse auch im Winter aus dem eigenen Garten, Hochbeet oder unbeheiztem Glashaus zu ernten, ist sicherlich ein Traum eines jeden Hobbygärtners.

Dieser Traum kann Wirklichkeit werden. Es gibt eine ganze Reihe von Gemüsearten, die auch den strengsten Frösten des Winters trotzen und so auch in der kalten Jahreszeit laufen für eine vitaminreiche Ernte möglich machen.

Dieser Leitfaden mit 10 ausgewählten Gemüseportraits soll somit als kleine Anregung dienen, um die eine oder andere Gemüseart im bevorstehenden Winter einmal auszuprobieren.

 

Einige dieser Gemüsearten haben wir jetzt schon im Programm. Die restlichen sind ab Ende September im Verkauf.

Auch in unserem unbeheiztem Versuchsglashaus werden diese Gemüsearten Anfang Oktober gepflanzt und können besichtigt und gekostet werden.

 

Gutes Gelingen und eine vitaminreiche Winterernte!

 

Die 10 ausgewählten Gemüseportraits sollen als kleine Anregung dienen, um die eine oder andere Gemüseart im bevorstehenden Winter einmal auszuprobieren:

 

Asia-Salate

Blutampfer

Grünkohl

Hirschhornwegerich

Pflücksalat "Lattughino"

Romanasalat "Forellenschluss"

Rucola (Wilder)

Spinat

Vogerlsalat

Wintersalat "Winterkönig"

News aus dem Sorten-Versuchsglashaus

Seit einigen Wochen sind unsere Tomaten und Paprika im vollem Ertrag!
Hast du Lust alle Sorten zu probieren?? - Einfach in der Gärtnerei vorbeikommen!

 

Zu den Fotos

Haslacher Gemüsepflanzen

Auch jetzt kann man noch viele verschiedene Salatarten im Hochbeet, im Gemüsebeet oder im Glashaus pflanzen. Wir haben noch immer über 10 verschiedene Salatsorten im Programm. Auch Kohlrabi kann jetzt noch in Glashaus gepflanzt und im Herbst geerntet werden. Komm vorbei und füll deine Lücken im Gemüsegarten mit frischen, heimisch gewachsenen Gemüsepflanzen auf!
In den nächsten Wochen steht auch ein breites Sortiment an verschiedenen Wintergemüsepflanzen im Verkauf.
 
Alles bei uns in der Gärtnerei von Hand gesät und perfekt für das Klima abgehärtet.

 

Zu den Fotos

Gemüseworkshop – Gurken & Melonen

Am Dienstag, den 21.8.2018 fand ein Gemüseworkshop über die Vielfalt von Gurken und Melonen statt.
Nach sehr interessanten Vorträgen über die Sortenvielfalt von Gurken und Melonen wurden für uns bekannt und neue Sorten verkostet und die geschmackvollsten gekürt.

Zwischen durch gab es Kostproben von diversen Gerichten, wie z.B. Grüntee-Kombucha, Essiggurkerl mit Honig und Senf, Gurken-Schokoladenmousse mit Kiwanos, Wassermelonenschale im Gewürzsud und Schinken, uvm.
Bei dieser Verkostung wurden für uns neue geschmackvolle Sorten entdeckt und somit in unser Gurken- und Melonensortiment für 2019 eingeplant.

Zu den Fotos

News aus dem Versuchsglashaus

Auch heuer machen wir wieder Gemüseversuche in unserer Gärtnerei.
26 verschiedene Tomatensorten, 20 verschiedene Paprika-, Pfefferoni und Chilisorten, sowie verschiedene Gurkensorten, Zuckermais, Trüffelkartoffel, Artischocke und die Oca-Wurzel stehen heute im Mittelpunkt.

 

Pflanzung: 30.05. 
Aufbinden auf Schnüre mit spezielle Tomatenclips
Düngung: OÖ-Naturdünger Pellets - alle 3 Wochen 
OÖ-Tomatendünger - 2x/Woche

 

Wir testen somit den Wuchs der Pflanze, den Ertrag und den Geschmack der reifen Früchte. Die besten Sorten werden für das nächste Jahr in unser Sortiment aufgenommen.

 

Wenn du Fragen über Pflege, Düngung oder Krankheiten/Schädlinge hast, schick uns eine Nachricht oder komm direkt zu uns.

 

Natürlich können später auch die reifen Früchte verkostet werden.

 

 

Stellenausschreibung

Wir verstärken unser Team im Bereich Floristik

Hast du eine abgeschlossene Fachschule, Lehre oder langjährige Erfahrung im Bereich Floristik und suchst eine neue Herausforderung?
Bei uns kannst du deinen Ideen, in einem 250m2 großen Blumengeschäft, freien lauf lassen.
Dein Einsatzbereich erstreckt sich über das dekorieren von Pflanzen, das binden von Sträußen und Trauerfloristik, Verkaufs- und Beratungsgespräche mit Kunden und weitere gärtnerische Arbeiten.

Gute Pflanzenkenntnisse erwünscht
Entlohnung laut KV, Überbezahlung je nach Qualifikation.
32 oder 40 Stunden/Woch

 

Bist du interessiert??
Schick eine Bewerbung per Mail an office@schiffbaenker.at oder melde dich unter 0664/5388837

Nächste Generation startbereit

Paul übernimmt die Traditionsgärtnerei Schiffbänker von seinen Eltern Alfred und Marianne.

 

» Bericht Rundschau

Gutscheinheft Frühling/Sommer 2018

» Gutscheinheft zum Durchblättern öffnen

Blume des Jahres 2018

"Golden Girl" - das leuchtende Blütenwunder!

 

» Details

Gemüse des Jahres 2018

"Süße Berta" - die tolle Knolle!

 

» Details

Schule in der Gärtnerei 2018

Wie schon in den vergangenen Jahren besuchten uns Schüler von verschiedenen Schulen in der Gärtnerei. Bei einer Führung wurden viele Produktionsschritte, Blumen, Kräuter und Maschinen betrachtet und erklärt. Vom Samen bis zur fertigen Pflanze - alle notwendigen Schritte wurden den interessierten Kindern erklärt und gezeigt.

Als kleinen Test mussten die kleinen Gärtnerinnen und Gärtner den Pflanzennamen zum richtigen Samenkorn und zum passenden Bild ergänzen. Um die regelmäßigen Arbeiten den Kindern besser zu veranschaulichen, durfte sich jedes Kind eine Salatpflanze topfen. Die Töpfe wurden per Hand mit Erde gefüllt, mit dem Zeigefinger ein Loch gemacht, danach die Salatpflanze gepflanzt und angegossen. Nach getaner Arbeit gab es noch eine Jause für die fleißigen Gärtnerinnen und Gärtner.

Zum Schluss bekamm jedes Kind noch ein kleines Geschenk, die selbst getopfte Salatpflanze und verabschiedeten sich mit fröhlichen Gesichtern.


Galerie: